Sicherheit in einem unendlichen Universum

In unregelmäßigen Abständen werden wir auf soziologisches und soziologisch interessantes Material im Internet verlinken. Ausgabe 1:

1. Quarks & Co.Nackt aber sicher? Wie viel Sicherheit verträgt die Demokratie? (Video)

Die Sendung ist ganz interessant. Der Soziologe Andrej Holm ist zu Gast und berichtet von der Situation, die er (und seine Familie) als Terrorverdächtiger bewältigen muss. (Seine Frau schreibt regelmäßig zum Thema.) Leider ist Herr Holm eher als Opfer von Überwachungsmaßnahmen, als auch als soziologischer Beobachter eingeladen. Viele der interessanten Fragen beantwortet daher ein Psychologe mit Emotionen und seinem Verständnis von politischem Aktionismus.

Die Sendung gibt dennoch gute und soziologisch interessante Einblicke in das individuelle Verhalten in Gefahr- und Risikosituationen, die Eigendynamik von gesellschaftlichen (Überwachungs-) Strukturen und die Verknüpfung von politischen Entscheidungen und technologischen Entwicklungen.

2. Chaosradio Express147 Mikrokosmos, Makrokosmos (Audio)

Als es die Soziologie noch nicht gab, hieß sie Sozialphysik. Hier kann man Tim Pritlove beim Fragen und dem Physiker Robert Helling beim Erzählen über das Universum zuhören und sich darüber wundern, wie ähnlich sich beide Wissenschaft doch (immer noch) sind.

Sie teilen weder die empirischen noch methodischen Aspekte, doch sehr ihre Problemstellungen: Man fragt nicht nach dem Anfang und dem „Warum?“ sondern sucht die grundlegenden Prinzipien und fragt nach dem „Wie?“. Die grundlegenden Elemente führen eine dreifache Binnendifferenz. Die großen Zusammenhänge funktionieren nach eigenen Regeln, Reduktionismus ist logisch möglich aber nicht intelligent. Der Beobachter kann seinen Gegenstand nicht von außen beobachten. Usw. Für systemtheoretische Soziologen ist das Zuhören überaus interessant.

3. contextblog.chInterviews mit Bruno Latour, Rudolf Stichweh, Umberto Eco und Peter Fuchs (Video & Text)

Ich hab’s mir selbst noch nicht angesehen, verlinke aber sehr gerne im Vorfeld meiner eigenen Kenntnis. ;-)

(Bild – Carl Jones)

Diplom-Soziologe aus Jena via Bielefeld in Frankfurt am Main. Kümmert sich promovierend um die Bauernfamilien des 12. Jahrhunderts mit ihrem Problem der erstmaligen "Kommunikation unter Unbekannten" und ist heute Journalist. stefanschulz.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.