Immunabwehr der Gesellschaft und die Unmöglichkeit der Kritik

Was geschieht eigentlich, wenn Facebook Gesellschaft verändert und Regulation ausbleibt? Wie übt man hieran Kritik und an wen müsste sich diese richten, welche Gegenstände hat sie? In der Diskussion geht es um die grundlegenden Transformationsprozesse der Gesellschaft heute, die Möglichkeit der Regulation grosser Konzerne wie Facebook und Google, versagende Immunsysteme der Gesellschaft, die Auflösungsstärke soziologischer Theorie, das Gesundheitsrisiko sozialer Einsamkeit, das Loblied der Interaktion und die Ideologiekritik der Kritik. 

Weiterlesen →


Zu hören sind:
avatar Rena
avatar Moritz
avatar Stefan
Feed: https://feed.sozialtheoristen.de/podcast

Wahrheit, Trump und die Akademie für Soziologie

Wissenschaftliche Wahrheit scheint bedroht! Man verteidigt sie schon weltweit in Protestmärschen auf der Strasse – oder setzt man sie so nur der politischen Entscheidung aus, als eine Position unter vielen und das entgegen des eigenen Anliegens, sie vor jedem politischen Kalkül und Zweifel zu bewahren? Und was hat die Soziologie hier beizutragen? Ist sie überhaupt mit genannt, wenn Menschen für “die Wissenschaft” auf die Strasse gehen?

Wir diskutieren die (Selbst-)Widersprüche der Politisierung wissenschaftlicher Wahrheit, die Bedeutung von Trump für solchen Protest, und kommen schliesslich auf die Gründung der Akademie für Soziologie zu sprechen.

Und ja, das könnte etwas miteinander zu tun haben…

Weiterlesen →


Zu hören sind:
avatar Rena
avatar Moritz
avatar Stefan
Feed: https://feed.sozialtheoristen.de/podcast

Flash Organisation auf dem Campus

Kann, nein muss man an Universitäten alles sagen können? Und wer erhält Zutritt zur privilegierten Bühne der Universität? Können sich die Wissenschaften und ihre gegenwärtige Form der Organisation an Universitäten auch gegen populistische Positionen kritisch zur Wehr setzen? Ist das überhaupt Aufgabe von Wissenschaft?

Am 3sat-Bericht “Kampf auf dem Campus” diskutieren wir die Ereignisse und Debatte um die Einladung von Rainer Wendt an der Goethe-Universität in Frankfurt und die Problematik freier, politischer Rede und öffentlicher Veranstaltungen im universitären Rahmen oder zumindest den Räumlichkeiten solcher Institutionen.

Anschliessend folgt ein kurzer Austausch über die Stanford Werbeclips aus der schönen neuen Welt des freundlich lächelnden Kapitalismus und seiner neuesten Erfindung, der Flash Organisation. Und am Ende gibt’s noch eine soziologische, psychologische, historische Serienempfehlung. Wer weiss, vielleicht bauen wir das auch zu einem eigenen Programmpunkt aus..?
Weiterlesen →


Zu hören sind:
avatar Rena
avatar Moritz
avatar Stefan
Feed: https://feed.sozialtheoristen.de/podcast

Was macht die Debatten um Heimat und Gender so besonders?

Es wird viel diskutiert, aber manche Themen sind doch besondere, mit mehr Beteiligung, kontroverseren Beiträgen und weniger Aussicht auf Konsens. Zwei dieser Themen, Gender und Heimat, haben wir aufgegriffen, um es uns auf dem Glatteis ungemütlich zu machen. (Wir bemühen uns um bessere Audioqualität, aber es ist verhext. Eventuelle Trübungen des Tons tun uns leid.)

Weiterlesen →


Zu hören sind:
avatar Rena
avatar Moritz
avatar Stefan
avatar Jenny
Feed: https://feed.sozialtheoristen.de/podcast

Der berühmteste Mensch der Welt lebt in einer eigenen

Foto von angela n.

Sozioprudenz – ein neuer Begriff den man mal wieder so oder so sehen kann. Für die einen ist es eine neue Soziologie, zur Rettung der alten. Die anderen sehen sich schon wieder soziologisch potent in fremden Feldern wildern – mit Weltklugheitslehren. Soziale Intelligenz als Knackpunkt der Fachidentität, damit Nachwuchssoziologen den sachintelligenten Medizinern, Physikern und Anwälten nicht mehr nachstehen. Das kann aus der Studienstube herausführen, aber wohin? Und wenn schon soziale Intelligenz, warum dann nicht lieber dort, wo sie vor lauter sachlicher Intelligenz fehlt – also vielleicht gerade nicht in der Soziologie, sondern dort, wo wirklich – Konsum erzeugend, mit Menschenkontakt, Planungen erfüllend – gearbeitet wird. Wie auch immer. Wir versuchen uns an einer Soziologie des aktuellen amerikanischen Präsidenten.

editorische Notiz: Ton knistert ganz zu Beginn etwas. Zudem ist die Aufnahme von unterwegs, mit reduziertem Technikeinsatz.
Weiterlesen →


Zu hören sind:
avatar Rena
avatar Moritz
avatar Stefan
Feed: https://feed.sozialtheoristen.de/podcast

Sprechendes Denken

Flickr: ☰☵ Michele M. F.

Bevor man einen Podcast beginnen kann, braucht man eine Nullnummer, um den Feed bei iTunes einzutragen, um die Software einzurichten und um – in unserem Fall – ein bisschen das Format zu besprechen. In dieser Ausgabe geht es also ums sprechende Denken, soziologisch gerahmt von Moritz’ Erfahrungen mit täglichen Selbstgesprächen, einem Gespräch übers Strafrecht, wo sich niemand durch Abwesenheit der Interaktion entziehen darf und dem cleveren Blockchain-Einsatz, der noch bevor er vielleicht mal Institutionen verdrängt uns dabei hilft, noch mehr Interaktionen vermeiden zu können. Die Digitalisierung ist nicht nur eine Herausforderung für die Gesellschaft und ihre Institutionen, sie ist es dank Smartphone, das alles besser weiß, insbesondere auch für die Interaktion. Von daher zur Einstimmung ein Gespräch darüber, ob Gespräche noch notwendig, gewollt, erforderlich oder doch schon überflüssig sind.

Weiterlesen →


Zu hören sind:
avatar Rena
avatar Moritz
avatar Stefan
avatar Nicole
Feed: https://feed.sozialtheoristen.de/podcast