Wie viel ist ein Wulff?

Ein Bundespräsident soll Vorbild sein, konstruktiv Themen setzen und Orientierung bieten. Christian Wulff war nicht Vorbild, sondern Versager. Statt konstruktive Themen zu setzen, bekam er vor allem Kritik vorgesetzt. Aber, so fair muss man sein, jetzt, da seine Amtszeit vorbei ist, erfüllt er wenigstens die letzte Aufgabe und bietet Orientierung.

Während sich die Welt fragt, wie viel so eine Milliarde ist, von der immer gesprochen wird. Während man sich persönlich fragt, was eigentlich ein fairer Verdienst ist. Während die Frage im Raum steht, weshalb alles so durcheinandergeraten ist – schafft Christian Wulff Ordnung. Sein „Ehrensold“ ist das neue Maß der Dinge.

Wulff kassiert für den Rest seines Lebens 1,62 Hartz-IV-Monatssätze pro Tag. Damit entspricht so ein Wulff etwa 40 Künstlern. Wie viel Lehrer, wie viel Ärzte, wie viele freie Hebammen sind ein Wulff?

Mann kann es auch vom Geld lösen: Während sich im Berliner Abgeordnetenhaus die Piratenpartei die Zähne daran ausbeißt, den Abgeordneten der anderen Fraktionen zu erklären, dass ein fahrscheinfreier Nahverkehr keine utopische Schnappsidee, sondern Grundelement einer modernen Weltstadt ist – bekommt Wulff zusätzlich zu seinem „Ehrensold“ und seinem privaten Verdienst Auto samt Fahrer.

(Es sind keine weiteren Worte notwendig, auch wenn ich mich jetzt ein bisschen fühle wie ein Autor von Bild.de.)

(Bild: 401k, Ergänzung auf Wunsch des Fotographen: TaxBrackets.org)

Diplom-Soziologe aus Jena via Bielefeld in Frankfurt am Main. Kümmert sich promovierend um die Bauernfamilien des 12. Jahrhunderts mit ihrem Problem der erstmaligen "Kommunikation unter Unbekannten" und ist heute Journalist. stefanschulz.com

3 Gedanken zu “Wie viel ist ein Wulff?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.