Der Virus der Gesellschaft

Video-Link. Erstaunlich, was alles in ein dreißigminütiges Video passt. Und noch erstaunlicher, auf welche neue Kernaussage es hinausläuft: Der dumme, weil unwissentliche Umgang mit Technologie kann für einen selbst und die Menschen um einen herum gefährlich sein, als ginge es um eine infektiöse Krankheit. Klingt so dahingeschrieben ein bisschen merkwürdig, aber um diese Aussage zu untermauern wurde dieser Film gemacht. (via)

(Und auch hier nochmal der Hinweis auf die Fernsehserie, die man sehen muss: “Person of Interest“. Die zweite Staffel ging gerade grandios zuende.)

Veröffentlicht von Stefan Schulz

Diplom-Soziologe aus Jena via Bielefeld in Frankfurt am Main. Kümmert sich promovierend um die Bauernfamilien des 12. Jahrhunderts mit ihrem Problem der erstmaligen "Kommunikation unter Unbekannten" und ist heute Journalist. stefanschulz.com

2 Kommentare

  1. […] Erstaunlich, was alles in ein dreißigminütiges Video passt. Erstaunlich, was alles in ein dreißigminütiges Video passt. Und noch erstaunlicher, auf welche neue Kernaussage es hinausläuft:  […]

  2. […] Der Virus der Gesellschaft | SozialtheoristenSozialtheoristen Der dumme, weil unwissentliche Umgang mit Technologie kann für einen selbst und die Menschen um einen herum gefährlich sein, als ginge es um eine infektiöse Krankheit. […]

Schreibe einen Kommentar zu Der Virus der Gesellschaft | MyWebWall | Scoop.it Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.